GLÜXXIT Wettbewerb

Neu: am 01. September startet wieder unser beliebter Wettbewerb!

Der GLÜXXIT-Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen:

Entwerft ein City-Light-Poster, das vor allem junge Menschen anspricht. Es soll sie ermutigen, sich an das Hilfetelefon Glücksspielsucht zu wenden. Alle prämierten Beiträge werden in der jeweiligen Stadt des Berufskollegs an öffentlichen Stellen plakatiert. Zusätzlich könnt ihr bis zu 1.000 Euro für die Klassenkasse gewinnen.

Einsendeschluss ist der 01.03.2023 (bis 24 Uhr)

Die Entwürfe müssen als Gruppenbeitrag – ein Entwurf pro Klasse oder SV-Team – eingereicht werden. Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb, Hintergrundinformationen und Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Warum Berufsschüler*innen?

Obwohl Glücksspiele erst ab 18 Jahren erlaubt sind, nehmen Kinder und Jugendliche bereits im Alter von durchschnittlich 13 Jahren zum ersten Mal daran teil. Schülerinnen und Schüler an Berufskollegs haben aufgrund der Altersstruktur – im Vergleich zu anderen Schulformen – eine deutlich erhöhte Prävalenz für problematisches (3,6 %) und gefährdendes (5,9 %) Glücksspielen. Männliche Jugendliche sind dabei häufiger betroffen als weibliche. Auch Jugendliche mit Migrationshintergrund und unzureichender gesellschaftlicher Integration sind besonders gefährdet. Das zeigt eine Studie zum Konsum von Glücksspielen bei Kindern und Jugendlichen in NRW aus dem Jahr 2014.

Die Glücksspiele, die Jugendliche am häufigsten spielen, sind Rubbellose, Lotto, Geldspielautomaten und Sportwetten. Dabei werden immer mehr Glücksspiele auch online angeboten. Motive für junge Menschen, an Glücksspielen teilzunehmen, sind Spannung, Geselligkeit und Geldgewinn. Auch Ablenkung und Entspannung werden häufig als Gründe genannt.