News-Index |  Termine |  Seminare (Anmeldung)
Impressum
Datenschutz
 

Zur Anmeldung

Seminar 9: Aktuelles aus der Glücksspielsuchtforschung: Ausgewählte Befunde und Implikationen für die Praxis

Datum: 12.11.2019
Referenten: Dr. Tobias Hayer

Ausgangspunkt des Seminars ist die Beobachtung einer exponentiellen Zunahme an wissen-schaftlichen Arbeiten zum Thema ÔÇ×Gl├╝cksspiele und Gl├╝cksspielsuchtÔÇť in den letzten Jahren. Aus der F├╝lle von neuen Forschungsbefunden sollen ausgew├Ąhlte Erkenntnisse der nationalen Gl├╝cksspielsuchtforschung, etwa aus den Bereichen der Epidemiologie (u.a. zu Risikogruppen), ├ätiologie (u.a. zu kausalen Risikofaktoren und Wirkmechanismen), Konsumforschung (u.a. zur Relevanz einzelner Gl├╝cksspielformen) und Evaluationsforschung (u.a. zum Nutzen bestimmter Spielerschutzma├čnahmen) vorgestellt werden. In Erg├Ąnzung dazu finden wichtige empirische Forschungsbefunde aus dem internationalen Kontext Erw├Ąhnung. Hier wird der Schwerpunkt prim├Ąr auf diejenigen Studien gelegt, die die traditionellen Paradigmen der Gl├╝cksspielsuchtforschung relativieren bzw. in Frage stellen.
Ein weiterer Aspekt des Seminars bezieht sich auf den Wandel der Gl├╝cksspielm├Ąrkte in Richtung Globalisierung und Digitalisierung. Zum einen gewinnen internetbasierte Gl├╝cks-spielangebote stetig an Bedeutung. Zum anderen bringen neue Spielformate, wie etwa das simulierte Internet-Gl├╝cksspiel oder das Virtual Gambling, neue Spielanreize und damit be-sondere Problembereiche mit sich. Parallel hierzu sind die Sportwetten - nicht nur Deutschland - inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen, ebenfalls verbunden mit neuartigen Herausforderungen f├╝r die Suchtpr├Ąvention und -behandlung. Hierzu z├Ąhlen unter anderem die extensiven Vermarkungsstrategien der Anbieter oder die beim Sportwetten besonders ausgepr├Ągten kognitiven Verzerrungen auf Seiten der Kunden.
Abschlie├čend steht die generelle Frage im Raum, welche evidenzgest├╝tzten Optimierungsm├Âglichkeiten im Hinblick auf die Pr├Ąvention, die Intervention und den Jugend- bzw. Spieler-schutz existieren bzw. wie einzelne Forschungsbefunde bestm├Âglich in die Praxis ├╝bersetzt werden k├Ânnen.

Termin: 12.11.2019, 09.45 ÔÇô 17.00 Uhr

Teilnahmegeb├╝hr: 30 ÔéČ f├╝r Teilnehmende aus NRW / 60 ÔéČ f├╝r Teilnehmende au├čerhalb von NRW (incl. Pausenverpflegung, Geb├╝hr wird vor Ort entrichtet)

Referierende: Dr. Tobias Hayer (Dipl.-Psych. Uni Bremen)

Veranstaltungsort: Jugendg├Ąstehaus Bielefeld
Hermann-Kleinew├Ąchter-Str. 1
33602 Bielefeld

Anreise: http://www.djh-wl.de/jh/bielefeld/seiten/anreise.htm

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem sozialen Bereich / Suchtberaterinnen und -berater / Schulpsychologinnen und -psychologen / Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter

 
 
  




Zur Onlineberatung TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
 
  NEUE VIDEOS:
Der Sucht ein Gesicht geben
  
  Videoclips mit Interviews von Glücksspielsüchtigen, Angehörigen und Experten. » mehr...
 
   MATERIALIEN:
   Materialien der Landeskoordinierungs- stelle:
Hier finden Sie Materialien zum Bestellen
mehr...
 
  
  Aktuelle Kampagne:
Hier finden Sie weiteres Material zum Bestellen. mehr...
  X