News-Index |  Termine |  Seminare (Anmeldung)
Impressum
Datenschutz
 

Zur Anmeldung

Seminar 9: Entlastungstraining für Angehörige problematisch und pathologisch Glücksspielender – psychoedukativ (ETAPPE)

Datum: 05.11.2018
Referenten: Tanja Gollrad

Nicht nur Glücksspielende brauchen Hilfe, auch ihre Angehörigen benötigen dringend qualifizierte Unterstützung, da sie unter den Auswirkungen der Erkrankung leiden. Vor allem für die direkten Angehörigen entsteht durch die Erkrankung eine hohe psychische, aber auch finanzielle Belastung. Die Angehörigen von pathologisch und problematisch Glücksspielenden stellen somit eine zentrale Zielgruppe für das Hilfesystem dar.
Daher sollen – wie bereits für eine Vielzahl von psychischen Erkrankungen üblich – Angehörige von pathologisch oder problematisch Glücksspielenden Wissen über die Erkrankung und Hilfestellungen im Umgang mit der Erkrankung vermittelt bekommen. Eine Möglichkeit bietet das manualisierte Entlastungstraining für Angehörige problematisch und pathologisch Glücksspielender – psychoedukativ (ETAPPE), in dem eine Entlastung der Angehörigen durch Vermittlung von Informationen und die Förderung individueller Bewältigungsstrategien erreicht werden kann. Dazu werden Module zu verschiedenen, für die Angehörigen relevanten Themen, ausgearbeitet, z.B. Grundlagen pathologischen Glücksspielens, Behandlungsmöglichkeiten, Schuldenmanagement, rechtliche Absicherung genauso wie der Umgang mit dem Betroffenen, den eigenen Gefühlen und Stress. Nach drei bis sechs Monaten findet ein telefonisches Nachgespräch mit den Gruppenteilnehmer*innen statt.
In der Multiplikatorenschulung ETAPPE möchten wir Ihnen das Training im Detail vorstellen und mit Ihnen die Rollenspiele sowie Übungen trainieren. Durch die Manualisierung ist das Entlastungstraining mit geringem Zeitaufwand umsetzbar. Ziel der Schulung ist, Sie so zu qualifizieren, dass Sie ETAPPE selbständig anbieten können, so dass die Versorgung der betroffenen Angehörigen sichergestellt werden kann.

Termin: 05.11.2018, 09.45 – 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 30 € für Teilnehmende aus NRW / 60 € für Teilnehmende außerhalb von NRW (incl. Pausenverpflegung, Gebühr wird vor Ort entrichtet)

Referierende: Tanja Gollrad (Dipl.-Sozialpädagogin, ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der BAS, inzwischen freiberufliche Fachreferentin und Projektkoordinatorin im Gesundheitsbereich)

Veranstaltungsort: Jugendherberge Köln-Deutz
Siegesstr. 5
50679 Köln

Anreise: http://www.jugendherberge.de/Jugendherbergen/Koeln-Deutz450/Anreise

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem sozialen Bereich / Suchtberaterinnen und Suchtberater

 
 
  




Zur Onlineberatung TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
 
  NEUE VIDEOS:
Der Sucht ein Gesicht geben
  
  Videoclips mit Interviews von Glücksspielsüchtigen, Angehörigen und Experten. » mehr...
 
   MATERIALIEN:
   Materialien der Landeskoordinierungs- stelle:
Hier finden Sie Materialien zum Bestellen
mehr...
 
  
  Aktuelle Kampagne:
Hier finden Sie weiteres Material zum Bestellen. mehr...
  X