News-Index |  Termine |  Seminare (Anmeldung)
 

Zur Anmeldung

Seminar 8: Wenn "Gambling" auf "Gaming" trifft – Neuartige Spielformen und die damit verbundenen (Sucht-)Gefahren

Datum: 20.09.2017
Referenten: Dr. Tobias Hayer (Dipl.-Psych.) o. Tim Browsowski (Dipl.-Psych.)

Unabh√§ngig von spezifischen rechtlichen Rahmenbedingungen gewinnen internetbasierte Gl√ľcksspielangebote weltweit zunehmend an Bedeutung. War fr√ľher der Gang in eine lokale Spielst√§tte zwingend erforderlich, um zocken zu k√∂nnen, l√§sst sich heutzutage der eigene Arbeitsplatz oder das Wohnzimmer jederzeit zum Spielsalon umfunktionieren. Sch√§tzungen zufolge existieren derzeit √ľber 3.000 Websites, auf denen um Echtgeld gespielt werden kann (vor allem Kasinospiele, Poker, Sport-wetten und Bingo). Dar√ľber hinaus ist aktuell zu beobachten, dass simulierte Gl√ľcksspiele im Internet - also diverse Spielvarianten, die an der Schnittstelle von "Gambling" und "Gaming" anzusiedeln sind - zunehmend an Bedeutung gewinnen. Parallel hierzu erfolgen erste Ber√ľhrungen mit echten Gl√ľcksspielen bzw. Gl√ľcksspiel-Surrogaten immer fr√ľhzeitiger im Entwicklungsverlauf.
Im Fokus des Workshops steht genau jenes Konvergenzph√§nomen. Nach einer Begriffsdefinition sollen zun√§chst g√§ngige (Gl√ľcks-)Spielvarianten vorgestellt und praktisch relevante Abgrenzungsprobleme er√∂rtert werden. Dabei dienen Live-Demonstrationen ausgew√§hlter Spielformen dazu, die von ihnen ausgehende Attraktivit√§t in lebensweltnaher Weise zu veranschaulichen. In einem weiteren Schritt geht es darum, die mit dem Online-Gl√ľcksspiel sowie Gl√ľcksspiel-Simulationen grunds√§tzlich verbundenen Spielanreize bzw. die damit einhergehenden (Sucht-)Gefahren sowie die dahinter liegenden Gesch√§ftsmodelle n√§her zu beleuchten. Die Vorstellung ausgew√§hlter aktueller Befunde aus der nationalen und internationalen Forschung rundet den fachlichen Input ab. Vor dem Hintergrund des derzeitigen Kenntnisstandes soll abschlie√üend zusammen mit den Teilnehmenden diskutiert wer-den, welche verhaltens- und verh√§ltnispr√§ventiven Ma√ünahmen sinnvoll erscheinen, um den aufgezeigten Risiken m√∂glichst effektiv entgegenzuwirken.

Termin: 20.09.2017, 09.45 ‚Äď 17.00 Uhr

Teilnahmegeb√ľhr: 25 ‚ā¨ f√ľr Teilnehmende aus NRW / 50 ‚ā¨ f√ľr Teilnehmende au√üerhalb von NRW (incl. Pausenverpflegung, Geb√ľhr wird vor Ort entrichtet)

Referent: Dr. Tobias Hayer (Dipl.-Psych.) o. Tim Browsowski (Dipl.-Psych.) (beide Institut f√ľr Kognitionsforschung Uni Bremen)

Veranstaltungsort: Jugendgästehaus Bielefeld
Hermann-Kleinewächter-Str. 1
33602 Bielefeld

Anreise: http://www.djh-wl.de/jh/bielefeld/seiten/anreise.htm

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem sozialen Bereich /
Suchtberaterinnen und Suchtberater / Lehrerinnen und Lehrer / Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter / Schuldnerberaterinnen und -berater / Bewährungshelferinnen und -helfer etc.

 
 
  




Zur Onlineberatung TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
 
  NEUE VIDEOS:
Der Sucht ein Gesicht geben
  
  Videoclips mit Interviews von Glücksspielsüchtigen, Angehörigen und Experten. » mehr...
 
   MATERIALIEN:
   Materialien der Landeskoordinierungs- stelle:
Hier finden Sie Materialien zum Bestellen
mehr...
 
  
  Aktuelle Kampagne:
Hier finden Sie weiteres Material zum Bestellen. mehr...
  X