News-Index |  Termine |  Seminare (Anmeldung)
Impressum
Datenschutz
 

Zur Anmeldung

Seminar 7: Wenn "Gambling" auf "Gaming" trifft – Neuartige Spielformen und die damit verbundenen (Sucht-)Gefahren

Datum: 01.10.2019
Referenten: Tim Brosowski

Unabhängig von spezifischen rechtlichen Rahmenbedingungen gewinnen internetbasierte Glücksspielangebote weltweit zunehmend an Bedeutung. War früher der Gang in eine lokale Spielstätte zwingend erforderlich, um zocken zu können, lässt sich heutzutage der eigene Arbeitsplatz oder das Wohnzimmer jederzeit zum Spielsalon umfunktionieren. Schätzungen zufolge existieren derzeit über 4.000 Websites, auf denen um Echtgeld gespielt werden kann (vor allem Kasinospiele, Poker, Sportwetten und Bingo). Darüber hinaus ist aktuell zu beobachten, dass simulierte Glücksspiele im Internet - also diverse Spielvarianten, die an der Schnittstelle von "Gambling" und "Gaming" anzusiedeln sind - zunehmend an Bedeutung gewinnen (z.B. sog. „Lootboxes“ [Beutekisten] in Videospielen). Parallel hierzu erfolgen erste Berührungen mit echten Glücksspielen bzw. Glücksspiel-Surrogaten immer frühzeitiger im Entwicklungsverlauf.
Im Fokus des Workshops steht genau jenes Konvergenzphänomen. Nach einer Begriffsdefinition sollen zunächst gängige (Glücks-)Spielvarianten vorgestellt und praktisch relevante Abgrenzungsprobleme erörtert werden. Dabei dienen Live-Demonstrationen ausgewählter Spielformen dazu, die von ihnen ausgehende Attraktivität in lebensweltnaher Weise zu veranschaulichen. In einem weiteren Schritt geht es darum, die mit dem Online-Glücksspiel sowie Glücksspiel-Simulationen grundsätzlich verbundenen Spielanreize bzw. die damit einhergehenden (Sucht-)Gefahren sowie die dahinter liegenden Geschäftsmodelle näher zu beleuchten. Die Vorstellung ausgewählter aktueller Befunde aus der nationalen und internationalen Forschung rundet den fachlichen Input ab. Vor dem Hintergrund des derzeitigen Kenntnisstandes soll abschließend zusammen mit den Teilnehmenden diskutiert werden, welche verhaltens- und verhältnispräventiven Maßnahmen sinnvoll erscheinen, um den aufgezeigten Risiken möglichst effektiv entgegenzuwirken.

Termin: 01.10.2019, 09.45 – 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 30 € für Teilnehmende aus NRW / 60 € für Teilnehmende außerhalb von NRW (incl. Pausenverpflegung, Gebühr wird vor Ort entrichtet)

Referent: Tim Brosowski (Dipl.-Psych. Uni Bremen)

Veranstaltungsort: Jugendgästehaus Bielefeld
Hermann-Kleinewächter-Str. 1
33602 Bielefeld

Anreise: <http://www.djh-wl.de/jh/bielefeld/seiten/anreise.htm>

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem sozialen Bereich / Suchtberaterinnen und Suchtberater / Lehrerinnen und Lehrer / Schulpsychologinnen und -psychologen / Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter /Bewährungshelfer*innen und -helfer

 
 
  




Zur Onlineberatung TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
 
  NEUE VIDEOS:
Der Sucht ein Gesicht geben
  
  Videoclips mit Interviews von Glücksspielsüchtigen, Angehörigen und Experten. » mehr...
 
   MATERIALIEN:
   Materialien der Landeskoordinierungs- stelle:
Hier finden Sie Materialien zum Bestellen
mehr...
 
  
  Aktuelle Kampagne:
Hier finden Sie weiteres Material zum Bestellen. mehr...
  X