News-Index |  Termine |  Seminare (Anmeldung)
Impressum
Datenschutz
 

Zur Anmeldung

Seminar 4 - Glücksspielrecht für (Sucht-)Beraterinnen und -Berater (zweiteilig)

Datum: 05.06. und 08.06.2020
Referenten: Prof. Markus Ruttig und Dr. Iris Ober

Teil 1: Update zu den aktuellen Entwicklungen des Gl├╝cksspielrechts NRW

Das Thema Gl├╝cksspielrecht ist aus zwei Gr├╝nden nicht einfach zu ├╝berblicken. Zum einen erstrecken sich die einschl├Ągigen Regelungen f├╝r unterschiedliche Gl├╝cksspielformen ├╝ber verschiedene Gesetze und Verordnungen. Zum anderen haben sich in den letzten Jahren oft entscheidende ├änderungen ergeben. Vor diesem Hintergrund verfolgt das Seminar das Ziel, auf Basis der Entstehungshistorie einen ausf├╝hrlichen ├ťberblick ├╝ber die aktuell geltende Gesetzeslage zum Gl├╝cksspiel (geordnet nach Spielformen) sowohl f├╝r den Bund als auch f├╝r NRW zu bieten. Hierbei werden auch bereits die f├╝r 2021 geplanten Neuerungen behandelt. Im Einzelnen werden die folgenden Aspekte thematisiert:

o Gl├╝cksspielstaatsvertrag (Gl├╝StV)
o Rechtsprechung zum Gl├╝StV ÔÇô Illegale Angebote
o Sportwettkonzessions- und ÔÇôerlaubnisverfahren
o Spielverordnung (SpielV) / Gewerbeordnung (GewO)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars haben im Vorfeld die M├Âglichkeit, Fragen zu formulieren, die dann w├Ąhrend der Veranstaltung beantwortet werden.

Termin Teil 1: 05.06.2020, 10.00 ÔÇô 12.00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Markus Ruttig (Fachanwalt f├╝r Gewerblichen Rechtsschutz,
Kanzlei CBH und Lehrbeauftragter an der Hochschule Fresenius)

Teil 2: Wie kann man bei illegalen Online-Casinos verspieltes Geld zur├╝ckzufordern?

Die Anbieter von Online-Gl├╝cksspielen, die nach dem Gl├╝cksspielstaatsvertrag verboten sind, bauen ihren Marktanteil seit Jahren aus und erzielen Ums├Ątze im Milliarden-Bereich. Diese Angebote sind besonders suchtrelevant, hohe Verluste sind in kurzer Zeit m├Âglich.

Das Seminar soll Suchtberaterinnen und Suchtberatern einen ├ťberblick dar├╝ber geben, was unternommen werden kann, wenn Klientinnen und Klienten Geld bei illegalen Online-Gl├╝cksspielen verloren haben. Es soll konkret er├Ârtert werden, welche verschiedenen M├Âglichkeiten es gibt, in Abh├Ąngigkeit von der gew├Ąhlten Zahlweise Spieleins├Ątze von den beteiligten Finanzdienstleistern zur├╝ckzufordern.

Dabei ist zu unterscheiden zwischen

  • einer autorisierten SEPA-Basislastschrift, der innerhalb von acht Wochen nach Kontobelastung widersprochen werden kann, infolge dessen der Belastungsbetrag dem Zahlungspflichtigen zu erstatten ist (┬ž 675x Abs. 2 und 4 BGB)
  • einer nicht autorisierten SEPA-Basislastschrift, bei der der Zahlungspflichtige sogar innerhalb von 13 Monaten nach Belastung die Erstattung des Lastschriftbetrages verlangen kann (┬ž 676b Abs. 2 BGB)
  • dem f├╝r den internationalen Kreditkarten-Zahlungsverkehr geregelten ÔÇ×ChargebackÔÇť-Verfahren zur R├╝ckforderung von Kartenums├Ątzen
  • der R├╝ckforderung von sonstigen Zahlungen wegen Versto├čes des beteiligten Finanzdienstleisters gegen das im Gl├╝cksspielstaatsvertrag geregelte Verbot zur Mitwirkung am illegalen Online-Gl├╝cksspiel

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars sind eingeladen, im Vorfeld Fragen zu formulieren, die dann w├Ąhrend der Veranstaltung beantwortet werden k├Ânnen.

Termin Teil 2: 08.06.2020, 09:30 - 11:30 Uhr

Referentin: Dr. Iris Ober (Fachanw├Ąltin f├╝r Bank- und Kapitalmarktrecht, Kanzlei Kraft Geil und Kollegen)


Hinweise zur Veranstaltung:

Es handelt sich um ein Seminar, das auf zwei Tage aufgeteilt ist. Die Teilnahme an nur einem Seminar-Teil ist nicht vorgesehen.

Veranstaltungsform: Beide Veranstaltungs-Teile finden als Video-Webinar mit Zoom statt

Teilnahmegeb├╝hr: Keine

Zielgruppe f├╝r beide Teile: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem sozialen Bereich / Suchtberaterinnen und Suchtberater / Lehrerinnen und Lehrer / Schuldnerberaterinnen und -berater / Bew├Ąhrungshelferinnen und
-helfer etc.

 
 
  




Zur Onlineberatung TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
 
  NEUE VIDEOS:
Der Sucht ein Gesicht geben
  
  Videoclips mit Interviews von Glücksspielsüchtigen, Angehörigen und Experten. » mehr...
 
   MATERIALIEN:
   Materialien der Landeskoordinierungs- stelle:
Hier finden Sie Materialien zum Bestellen
mehr...
 
  
  Aktuelle Kampagne:
Hier finden Sie weiteres Material zum Bestellen. mehr...